Wer wir sind und was wir machen

AusgangslageDer Name Computeria setzt sich zusammen aus „Computer“ und „Cafeteria“. In verschiedenen Schweizer Städten werden Computerias angeboten. Freiwillige organisieren die Treffen und halten Vorträge und Workshops. Jede Computeria ist selbständig und hat eigene Angebote und Regeln.
ZielPro Senectute Schaffhausen führt in ihrem Dienstleistungsangebot eine Computeria und stellt die Projektleitung und die dafür nötige Infrastruktur zur Verfügung. Die Betreiber der Computeria sind SeniorInnen, die ihr Know-how unentgeltlich zur Verfügung stellen. SeniorInnen mit Computerkenntnissen wird eine Plattform für Hilfestellung, Gedanken- und Wissensaustausch, Bildung von Netzwerk etc. zur Verfügung gestellt.
TreffenIn der Regel am ersten Dienstag im Monat um 14:00 Uhr an der Vorstadt 54. Details dazu siehe unter "Programm 2019"
InhaltDer Nachmittag ist in 2 Teile aufgeteilt:
•    Workshop oder interessantes Referat
•    Geselligkeit, Kaffee trinken, Gedanken- und Erfahrungsaustausch.
Die Kosten für jeden Teilnehmer liegen bei Fr. 17.- pro Treff. Eine Anmeldung ist aus Platzgründen erforderlich. Die Treffen sind auf ca. 10 Personen beschränkt.
ZielpublikumSeniorInnen mit viel oder wenig Computerkenntnissen und frühere KursteilnehmerInnen von Computerkursen der Pro Senectute Schaffhausen.
ZuständigkeitDie Projektleiterin der Computeria ist Karin Riguzzi Schmidt, Ressortverantwortliche Bildung im Kanton Schaffhausen. Die Betreuung und Leitung der Treffs erfolgt durch Freiwillige.
Siehe dazu "Unser Team".